kasten grün.jpg
kasten grün.jpg
pfeil.gif
kasten grün.jpg
kasten grün.jpg
1.png
1.png
1.png
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
kasten grün.jpg
kasten grün.jpg
kasten grün.jpg
Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten
kasten grün.jpg
kasten grün.jpg
Der Ver­kehrs­wert (Markt­wert), gemäß § 194 Bau­GB, wird durch den Preis be­stimmt, der in dem Zeit­punkt, auf den sich die Er­mitt­lung be­zieht, im gewöhn­li­chen Geschäfts­ver­kehr nach den recht­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten und tatsächli­chen Ei­gen­schaf­ten, der sons­ti­gen Be­schaf­fen­heit und der La­ge des Grundstücks oder des sons­ti­gen Ge­gen­stands der Wert­er­mitt­lung oh­ne Rück­sicht auf un­gewöhn­li­che oder persönli­che Verhält­nis­se zu er­zie­len wäre.

Ein Gut­ach­ten über den Ver­kehrs­wert (Markt­wert) ei­ner Im­mo­bi­lie, wird in der Re­gel be­auf­tragt, wenn ei­ne verläss­li­che, rechts­si­che­re und ob­jek­ti­ve Einschätzung des Grundstücks- und Im­mo­bi­li­en­wer­tes benötigt wird.

Un­se­re qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Gut­ach­ten ent­spre­chen den neu­es­ten, ge­setz­li­chen Be­stim­mun­gen und die­nen in ers­ter Li­nie dem Be­wer­tungs­zweck.

In­ner­halb der ge­setz­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen be­ur­teilt ei­ne nach­weis­lich sach- und fach­kun­di­ge so­wie De­kra ge­prüfte Sach­verständi­ge, ob ein Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten (gem. § 194 Bau­GB) oder ei­ne Gut­ach­ter­li­che Stel­lung­nah­me (Kurz­gut­ach­ten) für sei­ne Auf­trag­ge­ber zweck­dien­lich ist.
Das Re­sul­tat ist ei­ne dem Be­wer­tungs­an­lass ent­spre­chen­de, verständ­li­che und nach­voll­zieh­ba­re Wert­fest­stel­lung.



fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
fffffn.jpg
pfeil_braun.gif
Verkehrswertgutachten
pfeil.gif
kasten grün.jpg
Wel­che Un­ter­la­gen benötigt die Sach­verständi­ge zur Er­stel­lung ei­nes Wert­gut­ach­tens?
Zur fach­ge­rech­ten Er­stel­lung des Wert­gut­ach­tens stel­len Sie uns bit­te, abhängig von der Art des Ob­jek­tes, fol­gen­de Un­ter­la­gen zur Verfügung:

  • Ak­tu­el­ler Grund­buch­aus­zug
  • Aus­zug aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter
  • Aus­zug aus dem Bau­las­ten­ver­zeich­nis
  • Flächen­be­rech­nung und Bau­be­schrei­bung
  • Gebäudepläne (Grund­riss, Schnit­te, An­sich­ten)
  • Aus­kunft über die Ein­tra­gun­gen von Denk­mal­schutz
  • Aus­zug aus dem Alt­las­ten­ka­tas­ter
  • En­er­gie­pass
  • Mie­ter­lis­ten und Miet­verträge
  • Be­triebs­kos­ten­auf­stel­lun­gen und Ne­ben­kos­ten­ab­rech­nun­gen

 

Bei Ei­gen­tums­woh­nun­gen und ge­werb­li­chem Teil­ei­gen­tum stel­len Sie uns darüber hin­aus bit­te:
  • Tei­lungs­erklärung
  • Pro­to­kol­le der  Ei­gentümer­ver­samm­lung zur Verfügung
Soll­ten diefür die Auf­trags­er­tei­lung er­for­der­li­chen Un­ter­la­gen nicht vollständig vor­lie­gen, können wir die­se mit ei­ner ent­spre­chen­den Ein­verständ­nis­erklärung von Ih­nen ger­ne be­schaf­fen.

Be­wer­tungs­anlässe für ei­ne Im­mo­bi­li­en­be­wer­tung

Vor dem Ver­kauf ei­ner Im­mo­bi­lie
dient ein Gut­ach­ten als Grund­la­ge für Ih­re Ver­kaufs­ent­schei­dung so­wie für Preis­ver­hand­lun­gen mit dem Käufer.
 
Vor dem Er­werb ei­ner Im­mo­bi­lie 
dient ein Gut­ach­ten als Grund­la­ge für Ih­re Kauf­ent­schei­dung so­wie für Preis­ver­hand­lun­gen, um Ri­si­ken und Vermögens­ver­lus­te zu ver­mei­den.
 
Bei Preis­ver­hand­lun­gen
dient ein Gut­ach­ten von ei­nem Sach­verständi­gen als Grund­la­ge für Ih­re ver­kaufs- oder Kauf­ar­gu­men­ta­ti­on.
 
Bei Tren­nung oder Ehe­schei­dung
muss ein Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten für den Zu­ge­winn­aus­gleich ei­ner Im­mo­bi­lie oder Grundstücks im An­fangs- und im End­vermögen er­stellt wer­den.


Bei Schen­kun­gen oder Erb­schaf­ten
bil­det der Ver­kehrs­wert die Ba­sis für die Auf­tei­lung der Vermögens­wer­te un­ter den Er­ben bzw. den Be­schenk­ten
 

In der Zwangs­ver­s­ti­ge­rung
ist das Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten die ent­schei­den­de Größe für Gläubi­ger so­wie Schuld­ner und Kauf­in­ter­es­sen­ten.

Bei der Ver­si­che­rungs­wert­er­mitt­lung
wird zum Zwe­cke der Ver­si­che­rung ei­nes Gebäudes der Neu­bau­wert oder der Wie­der­be­schaf­fungs­wert er­mit­telt.

Sie können uns per Kon­takt­for­mu­lar oder per E-Mail be­nach­rich­ti­gen, wir set­zen uns dann un­verzüglich mit Ih­nen in Ver­bin­dung um die De­tails mit Ih­nen zu be­spre­chen und den für Sie rich­ti­gen Leis­tungs­um­fang un­ter Berück­sich­ti­gung Ih­rer in­di­vi­du­el­len An­for­de­run­gen zu be­ra­ten.

Nach er­folg­ter Kon­takt­auf­nah­me und Klärung des rich­ti­gen Leis­tungs­um­fangs wird zu Ih­rer Ab­si­che­rung über die Auf­trags­ab­wick­lung ei­ne Auf­trags­bestäti­gung mit An­ga­ben zum Ob­jekt, den er­for­der­li­chen Ob­jekt­un­ter­la­gen, zum Auf­trags­um­fang, Auf­trags­in­halt und zum ver­ein­bar­ten Ho­no­rar ver­sandt.

Nach Rück­sen­dung der Auf­trags­bestäti­gung er­folgt ei­ne Ter­min­ver­ein­ba­rung für die Ob­jektsbe­sich­ti­gung.

 

        An­fra­ge Wert­gut­ach­ten

So­fern Sie uns die wich­tigs­ten Ob­jekt­da­ten be­nen­nen, un­ter­brei­ten wir Ih­nen ger­ne ein für Sie kos­ten­lo­ses und un­ver­bind­li­ches An­ge­bot. Bit­te be­nut­zen Sie für Ih­re An­fra­ge das Kon­takt­for­mu­lar auf un­se­rer Web­sei­te.
Bei Schen­kung oder Erb­schaft
Haus Uelzen Lkr..jpg
Haus Uelzen Lkr..jpg
Ho­no­rar Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten

Die Ho­no­rie­rung ist abhängig von Art und Um­fang des Be­wer­tungs­fal­les. Zu Ih­rer Si­cher­heit re­geln wir un­se­re Vergütung durch Verträge. Da­bei kann die Vergütung nach JVEG (Jus­tiz­vergütungs- und Entschädi­gungs­ge­setz), durch Pau­schal­preis oder durch freie Ver­ein­ba­rung fest­ge­legt wer­den.
Haus Uelzen Lkr..jpg
Bei Tren­nung oder Ehe­schei­dung
Der Ver­kehrs­wert der Im­mo­bi­lie bil­det die Ba­sis für Auf­tei­lung der Vermögens­wer­te un­ter den Er­ben oder den Be­schenk­ten so­wie die Ba­sis für die Aus­zah­lung von Mie­ter­ben.
Wie ge­be ich ein Gut­ach­ten in Auf­trag?

pfeil_braun.gif
Vor dem Kauf oder Ver­kauf ei­ner Im­mo­bi­lie
Für den Zu­ge­winn­aus­gleich muss der Ver­kehrs­wert ei­ner Im­mo­bi­lie im An­fangs- und End­vermögen er­mit­telt wer­den
Vor dem Kauf oder Ver­kauf ei­ner Im­mo­bi­lie dient ein Gut­ach­ten als Grund­la­ge für Ih­re Kauf- oder Ver­kaufs­ent­schei­dung so­wie Preis­ver­hand­lun­gen.
Bei steu­er­li­chen An­ge­le­gen­hei­ten
wie die Über­nah­me von Fir­men­vermögen in Pri­vat­vermögen, Er­stel­lung von Bi­lan­zen, steu­er­li­che Ab­schrei­bung so­wie die Auf­tei­lung des Kauf­prei­ses in Bau- und Bo­den­wert und Fest­set­zung der Erb­schafts- oder Schen­kungs­steu­er, dient das Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten als Ba­sis
 
Bei der In­ves­ti­ti­ons­ana­ly­se 
wer­den die Chan­cen so­wie die Ri­si­ken und Wirt­schaft­lich­keit Ih­res In­vest­ments be­wer­tet wo­durch wir Sie vor Ri­si­ken und Vermögens­ver­lus­ten schützen
 
Bei Be­ra­tung und Be­treu­ung
dient der Ver­kehrs­wert­gut­ach­ten als Ent­schei­dungs­grund­la­ge für die Preis­fin­dung im Rah­men von Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen
 
Gut­ach­ten – Über­prüfung
Ih­nen wur­de ein Gut­ach­ten vor­ge­legt das Fra­gen auf­wirft? Wir über­prüfen das Wert­gut­ach­ten und er­stel­len bei Be­darf ein Ge­gen­gut­ach­ten

Ge­gen­gut­ach­ten
Der Ver­kehrs­wert der Im­mo­bi­lie wur­de zu hoch oder zu nied­rig ein­geschätzt? Da­ge­gen können Sie vor­ge­hen! Durch ein Ver­kehrs­wert­gut­ach­te ei­nes an­er­kann­ten Sach­verständi­gen kann dies nach­weis­lich kor­ri­giert wer­den.